Die «Goût Mieux»-Richtlinien

Philosophie und Vertrauen sind wichtig, eine Kontrolle im Interesse der Glaubwürdigkeit aber unerlässlich. Kontrollierbar ist, was klar definiert ist. Lesen Sie daher als erstes aufmerksam die «Goût Mieux»-Richtlinien, denn deren Erfüllung und Einhaltung bilden die Basis der Auszeichnung.

Damit Ihnen die Umsetzung der Richtlinien leicht fallen, halten wir ergänzende Informationen und hilfreiche Tipps bereit.

Wozu braucht es Richtlinien?

Die «Goût Mieux»-Richtlinien halten im Detail fest, wie der Stiftungszweck im Alltag durch die Gastrobetriebe erfüllt und umgesetzt wird. - Auf die korrekte Einhaltung der Richtlinien muss sich jeder Betrieb regelmässig kontrollieren lassen. Nur die bestandene Kontrolle berechtigt den Gastro-Betrieb, die Auszeichnung «Goût Mieux» zu tragen. Das heisst: Die «Goût Mieux»-Richtlinien

  • definieren, was ein Gastro-Betrieb tun muss (oder ggf. nicht darf)
  • stellen sicher, dass der Wille des Stifters und der in der Stiftungsurkunde festgehaltene Stiftungszweck erfüllt werden
  • bilden die Basis für die Kontrollierbarkeit bzw. den Kontrollauftrag

Wer ist für die Richtlinien verantwortlich?

Für den Erlass oder Änderungen der Richtlinien ist der «Goût Mieux»-Stiftungsrat zuständig. Dieser trifft sich mehrmals pro Jahr und prüft u.a., ob die aktuellen Richtlinien noch zeitgemäss sind oder ob Anpassungen aufgrund neuer Erkenntnisse notwendig sind. - Dabei dürfen Anpassungen/Veränderungen natürlich den ursprünglich festgelegten Stiftungszweck nicht verändern, sondern sie sollen es ermöglichen, diesen gemäss aktuellen Gegebenheiten bestmöglich zu erfüllen.

2013 wurde die letzte grosse Richtlinien-Revision durchgeführt. Wie bereits bei den früheren Revisionen waren in diesen Prozess alle betroffenen Kreise aktiv involviert. An der Erarbeitung der aktuell geltenden Richtlinien beteiligt waren Vertreter/-innen von:

  • WWF Schweiz (nicht nur, weil WWF Schweiz die Stiftung gegründet hat, sondern vor allem auch weil dort eine sehr hohe Kompetenz bezüglich der Labelbewertung im Blick auf Nachhaltigkeit/Lebensmittel vorhanden ist)
  • bio.inspecta AG (um eine umfassende und somit glaubwürdige Kontrollierbarkeit in der Praxis sicherzustellen)
  • Bio-Suisse-Produzenten
  • Demeter-Verband
  • «Goût Mieux»-Betriebe
  • sowie Kenner der Gastronomie